Zurück zum Haupttext "Nacktheit"

Nacktheit: Aktuelle Entwicklungen

Das Aufkommen des Privatfernsehens in Deutschland in den 1980er Jahren und rund zehn Jahre später des Internets haben die billige Verfügbarkeit von Darstellungen nackter Menschen deutlich erhöht. An der gesellschaftlichen Bewertung der Nacktheit hat dies wenig geändert, vielmehr handelt es sich um neue Vertriebswege der Pornographie, also der kommerziell verwerteten und zudem meist sexualisierten Nacktheit nach dem Prinzip "Sex sells" (frei: "Sex verkauft sich gut").

Die soziale Akzeptanz der Nacktheit lässt sich eher ablesen an der Verbreitung des Nacktbadens in der Natur oder in Saunen und Badeanlagen. Hier gibt es seit den achtziger Jahren keine eindeutige Entwicklung, das Nacktbaden in der Natur hat eher ab-, die Zahl der Bäder mit FKK-Bereichen oder -Zeiten hingegen zugenommen.

Die insgesamt größere Akzeptanz der Nacktheit hat wohl mit dazu geführt, dass die Bedeutung von Vereinen zur Pflege der Freikörperkultur zurückgeht. Allerdings ging in derselben Zeit auch die Bedeutung anderer Vereine stark zurück, sodass dieser Befund nicht zwingend ist.

Ein neuer, deutlich wachsender Widerstand gegen die Akzeptanz der Nacktheit geht in Mitteleuropa von islamischen Zuwanderern aus. Nicht wenige muslimische Väter verbieten ihren Töchtern sogar die Teilnahme am schulischen Schwimmunterricht.

Ähnliche Themen:

Verwandte Themen

Zurück zum Haupttext "Nacktheit"

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Nacktheit" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Nacktheit&action=history